Logo DGfZP

Netzwerk Zeitforschung

Im Rahmen der Jahrestagung der DGfZP 2010 gründete sich das „Netzwerk Zeitforschung“ der DGfZP. Das Netzwerk ist ein offenes Forum für Zeitforscherinnen und Zeitforscher aus dem wissenschaftlichen Nachwuchs unterschiedlicher Disziplinen zum Austausch über laufende oder gerade abgeschlossene Forschungsarbeiten zum Thema Zeit mit Bezug zu zeitpolitischen Fragen.

Treffen der Gruppe fanden / finden hauptsächlich im raum-zeitlichen Zusammenhang mit den jährlichen Jahrestagungen der DGfZP statt. Hier besteht die Möglichkeit, aktuelle Forschungsprojekte vorzustellen, zu diskutieren und sich mit anderen Nachwuchswissenschaftler*innen aktiv auszutauschen.

Das Zeitpolitische Magazin Nr. 29/2016 „Beiträge aus dem Netzwerk Zeitforschung der DGfZP“ ist die erste Veröffentlichung, die aus der Arbeit des Netzwerkes hervorgegangen ist. Zeitforscherinnen und Zeitforscher aus dem wissenschaftlichen Nachwuchs geben hier einen Einblick in ihre geplanten, laufenden oder soeben abgeschlossenen Arbeiten sowie in die Vielfalt zeitpolitisch relevanter Forschungsfragen.

Das Netzwerk steht allen offen, die sich als Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher zu zeitbezogenen Themen verstehen und ihre Arbeit in zeitpolitischem Zusammenhang diskutieren möchten. Wir freuen uns jederzeit über neue Mitstreiter. Wenn Sie interessiert sind oder Fragen haben, dann schreiben Sie bitte an zeitforschung@zeitpolitik.de.

 

Zum Seitenanfang

 

Geschäftsstelle: Prof. Dr. Dietrich Henckel | Technische Universität Berlin | Institut für Stadt- und Regionalplanung | FG Stadt- und Regionalökonomie
Hardenbergstraße 40a | 10623 Berlin | Tel.: 030 / 314 280 89 (Sekretariat Anne Totz) | Fax: 030 / 314 281 51 | d.henckel@zeitpolitik.de